Baubeschreibung

Außenputz und Fassade

 

Das Außenmauerwerk wird nach den anerkannten Regeln der Technik und den geltenden Herstellervorschriften vorbereitet. An den Außenecken, Fenster-  und Türlaibungen sowie am Sockel werden spezielle Eckschutzputzprofile befestigt und lot- & waagerecht eingearbeitet. Der Anschluss an den Bauelementen, wie z.B. Fenster & Haustür erfolgt mit Kunststoff-Anputzleisten (APU-Leiste). Diese APU-Leiste gewährleistet eine langlebige & fachgerechte Ausführung dieser Bauwerkanschlüsse.

Als Unterputz wird ein einlagiger mineralischer Leichtputz in der Stärke von 15 - 20 mm ausgeführt.

Die Oberfläche wird geglättet und grob abgezogen. Die Struktur des Unterputzes bleibt zur besseren Aufnahme des Oberputzes rau. Nach Abbindung und Trocknung des Unterputzes erfolgt eine Grundierung zur Aufnahme des Oberputzes.

Für die Endbeschichtung der Fassade wird ein durchgefärbter Kunstharz-Oberputz in Scheibenputzstruktur mit 2 mm Körnung ausgeführt. Dieser Edelputz wird werksseitig hergestellt und in pastöser Form geliefert. Die Standardfarbe ist weiß. Nach Bauherrenwunsch kann der Oberputz in hellen Farbnuancen, 250 Farben im Standard, ohne Mehrpreis, eingefärbt werden.

Die Ausführung von Fensterfaschen, Fassadenprofilen, zweifarbige Fassaden oder andere Farbakzente sind als Zusatzleistung möglich.

 

Unterputz als mineralischer Leichtputz
Grundierung der Fassade
fertiger 2mm Scheibenputz