Baubeschreibung

Dachentwässerung

 

Die Dachentwässerung erfolgt mit einer halbrunden, vorgehängten Dachrinne mit Rinneneinhangblech und zwei Fallrohren aus wartungsfreiem Titan-Zink-Material. Die Anordnung der zwei Fallrohre wird nach Bauherrenwunsch, wenn technisch möglich, ausgeführt. Die Fallrohre enden mit einem abgewinkelten Auslauf über dem Geländeniveau. Bei Gauben, Kehlen oder Schornsteineinfassungen werden diese aus dem gleichen Material ausgeführt. Im Standard wird von einer Versickerung des Regenwassers auf dem Grundstück ausgegangen. Rigolen, Mulden oder Drainagen sind nicht im Standard enthalten.

Ausführung von farbigen Entwässerungen (pulverbeschichtet), in Kupfer oder eckiger Ausführung kann als Zusatzleistung bemustert und beauftragt werden.